Sonntag, 31. Juli 2011

Die Zweite im Bunde

Hallo liebe Tierfreunde,

ich bin 23 Jahre alt und werde ab und zu meinen Freund bei unserem Block unterstützen. Werde also meinen Senf dazugeben :) Seit gut einem Jahr bin ich Vegetarierin. Anfangs war ich eher diejenige, die einfach mal das fleischlose Essen ausprobieren und ihren Freund bei seinem Vorhaben „Vegetarismus“ unterstützen wollte. Immer mehr wurde ich jedoch auch überzeugte Vegetarierin. Nicht immer leicht, da man sich doch gerade im Familien- und Freundeskreis immer die Klassiker wie: „Kind, nicht das du Mangelerscheinungen bekommst.“ oder „Aber was esst ihr denn dann?“ anhören musste. Aber gut, langsam weiß es ja jeder und kennt unseren Standpunkt. Ansonsten gehe ich ab und zu joggen (je nach Tagesform :)), male gerne und habe vor kurzem die Photographie für mich entdeckt. Und da kommen wir auch schon zu unseren „Topmodels“ - unsere Hasenbande. Ich möchte Euch gern unsere drei Mitbewohner vorstellen.
Unsere drei Hoppels haben ihren Käfig (ca. 9 Quadratmeter) bei uns in der Stube. Somit können wir immer einen Blick auf die Rasselbande werfen, vor allem wenn sie wieder Schabernack treiben. Eine große Auswahl an Spielmöglichkeiten darf natürlich nicht fehlen.


Die Älteste im Stall ist unsere Prinzessin, die Collin. Sie ist drei Jahre alt, sehr verschmust und sieht aus wie ein kleines Wildkaninchen. Manchmal kann sie auch eine kleine Diva sein und zickt bisschen rum. Leider ist ihr Bruder Paulchen sehr früh verstorben. Damit sie nicht alleine aufwachsen musste, haben wir Ausschau nach passenden Spielkameraden gehalten.


Bei Lillys Zwergkaninchenzucht in Potsdam haben wir unsere zwei Rammler - Schlappi und Teddy - gefunden. Beide sind zwei Jahre alt und die Hausherren im Stall. Schlappi ist ein Widderkaninchen und ziemlich schüchtern. Streicheleinheiten auf dem Arm mag er nicht so, aber ab und zu gekillert werden, da sagt er nicht Nein. Seine Lieblingsbeschäftigung ist Schlafen :)


Teddy ist der Kleinste von den Dreien und ein Löwenkopfkaninchen. Er ist sehr aufgeweckt und sieht es als seine Hauptaufgabe an die Anderen zu putzen. Man kann sagen, er hat eine wahre Putzleidenschaft entwickelt. Mit Schlappi versteht er sich meistens ganz gut, obwohl es auch ab und zu, wie es so üblich ist unter Männern, zum Revierverhalten kommt. Aufgrund seiner Größe zieht Teddy meist den Kürzeren, aber zum Schluss kuscheln sie dann doch wieder :)


^besi

Kommentare:

  1. Jaja, das sind unsere leicht übergewichtigen Hoppels. Hoffe jemand hat mal einen Tipp für uns wie wir die wieder in Form kriegen. o.O

    AntwortenLöschen
  2. Rohkost :) Also Möhren ;)
    Mein Hamster hatte auch mal Übergewicht, der hat dann halt keine Leckerlis mehr bekommen, was mir doch sehr schwer gefallen ist.... Aber dann hat er seine Zähne im Alter verloren (er hatte so eine Zahn-Fehlstellung) und konnte von da an eh nur noch Brei essen und hat doch etliche Gramms gelassen... Ich glaube ohne Übergewicht hätte er das damals nicht überlebt, so hatte es doch etwas Gutes ;)

    AntwortenLöschen
  3. naja unsere M(H)oppels bekommen ja schon einmal die Woche einen Fastentag verordnet. Das bedeutet nur Heu und Wasser. An den andren Tagen gibt es morgens immer frisches Futter, Möhren, Salatherzen, ab und an mal nen Apfel. Abends immer getrocknete Brennnessel, Breitwegerich, Pfefferminze und ab und zu getrocknete Möhre oder getrockneten Kürbis. Leckerlies / Nüsse gibt es alle zwei Tage, für jeden eins. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den netten Kommentar. ;)

    Übrigens haben unsere "Dicken" Dank Fastentag schon gut abgenommen, für alle, die auch zu "dicke" Karnickel haben! ;)

    AntwortenLöschen